Modell Aris

Kundenmeinungen Modell Aris

Hallo,
nachdem ich den gelieferten Aris im Bau habe, kann ich den Aufbau der Flächen in Rohrholmtechnik sehr loben, ein schnellerer Bau ohne Verzug ist wohl kaum möglich. Gruß aus B K


Hallo FO-Modellsport-Team,
habe den Aris nun fertiggestellt und eingeflogen. Bin mit den Flugeigenschaften und Flugleistungen sehr zufrieden.
Es gibt in dieser Preisklasse wohl kein vergleichbares Modell.


Der Aris fliegt "astrein", gratuliere!


Hallo Forschner-Modellbau Team!
Hier mein versprochener kleiner Modellbaubericht über den ARIS aus Dinslaken.
Vorab möchte ich mich für den tollen Service und die Beratung in Sachen Antrieb bedanken.

Zum Modell:
Im Preis-Leistungsverhältniss macht der ARIS seine ersten Pluspunkte. Man bekommt doch viel Flugzeug für`s Geld. Der Baukasten ist sehr gut ausgestattet und lässt keine Fragen offen. Der einzige Mangel in meinem Baukasten, war die doch stark schwankende Balsaholzqualität. Einige Rippenbrettchen waren sehr weich und faserig. Bei den Stanzungen war das Holz bis zu 2mm breit gequetscht.
Der Bau des ARIS geht sehr gut und leicht von der Hand. Ich habe persönliche Änderungen vorgenommen, die aber jeder anders sehen kann. So wurde in meinem ARIS ein Bugrad eingebaut, damit der Rumpf nicht so verkratzt. Weiter habe ich das Seitenruder mit 1mm Balsaholz verkleidet ,die Randbögen ebenfalls aus Balsaholz erstellt und Randbögen mit Nasenleiste mit einem Harzanstrich versehen. Querruder hat der ARIS ebenfalls bekommen, die mit 13mm Servos angesteuert werden. Zum leichteren Aufrüsten ohne Werkzeug sind SUB-D Stecker für die Verbindung Rumpf-Fläche eingesetzt.
Nach einigen Antriebsversuchen und neuen Venti-Motor hat sich mein Getriebe zerlegt. Somit mußte noch ein neuer Antrieb her. Die Wahl viel auf einen Robbe Planeta Power 700 mit einer Graupner CAM-PROP 14 X 9,5. Zugegeben das dieser Antrieb sehr wuchtig erscheint und ist auch ca. 150 Gramm schwerer als der erste Antrieb. Versorgt wird der Motor mit 10 Zellen NiMH 3000 von Conrad. Standmessungen ergaben gute 11,5 Ampere Stromfuß.
Durch meine Änderungen am Aufbau und dieser Antriebswahl stieg das Abfluggewicht auf 2880 Gramm.

Zum Fliegen:
Der Robbe Motor nimmt den ARIS im 30 Grad Steigflug in 2 Minuten mit auf Sichtgrenze. Motor aus und gleiten. Und genau das ist es, wo der ARIS überzeugt. Das ruhige Gleiten an einem schöne Sommerabend mit fantastischer Ausnutzung der Bodenthermik. Im ersten Flug OHNE Thermik konnte ich eine Flugzeit mit einem Akkupack von 45min erreichen. Herz was willst du mehr. Meine MC 16 zeigte nach 6 Steigflügen eine Netto Motorlaufzeit von 10 min an. Es folgten viele Flüge, wo der ARIS mit verschieden Einstellungen geflogen wurde. Die besten Leistungen erreiche ich, wenn ich die Querruder im Thermikflug um ca. 2mm nach unten fahre.
Er spricht dann sehr gut auf leicht Thermik an und man kann so die Fluggeschwindigkeit unglaublich reduzieren. Die Querruder sind bei der Landung fast unverzichtbar. Wenn sie nicht nach oben gestellt werden, kommt der ARIS fast nicht runter. Schnellflug und böige Thermikablösungen mag er nicht. Das wird von ihm mit starkem Flügelschlagen quittiert.
Mein Fazit ist rundum positiv. Wer einen schönen ruhig fliegenden 3m Elektrosegler sucht und ein wenig bauen möchte, kommt bei diesem Preis an dem ARIS nicht vorbei. Glückwunsch zu dieser Konstruktion.
Die Bilder sollen die Beschreibungen ein wenig veranschaulichen.

Wünsche noch viele gute Konstruktionen.


Sehr geehrte Fam. Forschner,
möchte einen E-Segler "Aris" bestellen. Liefern Sie auch in die Schweiz und wie funktoniert der Transport? Ich bin hell begeistert von diesem Flieger. Ich habe den "Aris" mit einem Freund vor Jahren bei Euch abgeholt. Nun habe ich einen Crash verursacht, der nicht mehr zu reparieren ist! Bin nun pensoniert und möchte bauen. Es gibt auf dem Markt keinen Baukasten mehr, wo man bauen kann, nur "Fertigware" ! ! ! !

Darf ich auf Ihregeschätzte Antwort warten?
Herzlichen Dank und freundliche Grüße


Hallo Herr Forschner
Den Bausatz vom Segelflugmodell Aris bekam ich geschenkt und habe nun die Zeit gefunden, das Modell als E-Segler fertigzustellen.
Ich habe die Tragflächen mit Querrudern und Wölbklappen gebaut. Den 5mm Flächenstahl habe ich gegen einen 8mm getauscht.(Den GFK-Holm aufgebohrt und ein 10er Messingrohr eingeklebt)
Als Antrieb wird ein T2M 550 Brushless-Motor mit 14x9.5 Klapp-Propeller und LiPo 3s/5000mA verwendet.
Der Segler steigt endlos mit 45 Grad .
Das Flugverhalten ist spitze.
Mit den Wölbklappen und den Querrudern in Butterfly-Stellung kann man den Segler sauber auf den Punkt landen.

Ein Top Modell.